Games

Umfassender Überblick zu Spiel und Sport -Methoden für die Praxis

Worum geht es an dem Tag?

  • Grundlagen Games
  • Mobile Gaming
  • E-Sports, ist das ein richtiger Sport?
  • Faszination der Spiele
  • Wirkungsforschung des exzessiven Spielens
  • Games und Gewalt
  • Methoden für die Praxis

Das Fortbildungsmodul bietet:

Sie erhalten einen umfassenden Überblick über das Thema Games und die verschiedenen Bereiche, die es umfasst. Wie werden Spiele erstellt und wie sieht der Markt dafür in Deutschland aussieht? Und welche Rolle spielt dabei das mobile Gaming?

Neben dem immer wichtiger werdenden Thema E-Sports und der dazugehörigen Debatte, ob es als Sport anerkannt werden sollte, geht es um die allgemeine Faszination von Spielen. Und darum, wie sich exzessives Spielen auf die Nutzer*innen auswirkt.

Auch das Thema Gewalt in Videospielen darf dabei nicht außer Acht gelassen werden.
Darüber hinaus werden Sie verschiedene Methoden und Spiele selbst ausprobieren können.

Alternative Termine
04. Februar 2020
02. September 2020
Uhrzeit: 09.00 – 17.00
Tagungsort: AZK, Johannes-Albers-Allee 3, 53639 Königswinter
Seminarkosten: 249,-€
Dieser Fortbildungstag ist ein Modul des Curriculums zur zertifizierten Digitalpädagogin*/zum zertifizierten Digitalpädagogen*.

Referent*innen:
Linda Laengsfeld – Populäre Musik und Medien (B.A.); Kultur, Ästhetik, Medien (M.A.), zertifizierte Medientrainerin und Referentin
Fachgebiete: Medienpädagogik in Theorie und Praxis für Kita, Schule, Erziehungshilfe und außerschulische Kinder- und Jugendarbeit; Kreative Medienarbeit Film, Foto, Radio und Musik; Politische Jugendmedienbildung, Demokratiebildung und Partizipationsprojekte; Medienkulturelle Trends und Phänomene; Medienpädagogische Präventionsarbeit;Beratung zur Medienkonzept-Erstellung; Zielgruppenübergreifend: Fortbildung, Workshops, Projekte

Stefan Hinterdorf – Bachelor Intermedia
Fachgebiete:Digitale Spiele / Games / Gameskultur / eSports; Gamedesign; Coding und Making; Workshops zu Social Media/Networks, Games (Sucht, Faszination eSports); Gender- und Queer Studies; Medienerziehung; Konzeptarbeit

Haben Sie Fragen, besondere Wünsche, Vorschläge, Empfehlungen?

Antje Martens
0228 38 27-191