Intensivpädagogische Wohngruppe

Villa Holzem, Intensivpädagogische Wohngruppe - Wachtberg-Holzem (Raum Bonn)


Referenznummer: 166STV
Eintrittsdatum: ab sofort oder nach Absprache
Ort: Wachtberg-Holzem (Raum Bonn)
Wochenstunden: 100% (TZ auch möglich)
Bezeichnung / Qualifikation: Erzieher*in, Sozialpädagoge*in, Pädagoge*in, Heilpädagoge*in (m/w/d)**

Angebotsart: Intensivpädagogische Wohngruppe
Einrichtung: Villa Holzem, Intensivpädagogische Wohngruppe
Stellenbeschreibung:

 

Pädagogisches Angebot: persönlich – Gemeinschaftsgefühl – fachkompetent – Ruhe in der Natur – Hier arbeiten Sie in einer Sozialtherapeutischen Wohngruppe  – Intensivwohngruppe für jüngere Kinder im Alter von 6 – 10 Jahre.

In der Sozialtherapeutischen Wohngruppe geht es schwerpunktmäßig um die weitere Perspektivklärung. Neben der Arbeit mit den Kindern findet eine Zusammenarbeit mit Jugendämtern, Schulen, Ärzt*innen, Psycholog*innen, Therapeut*innen und den Eltern der Kinder statt. Primär geht es um die Perspektiventwicklung unter Zuhilfenahme einer pädagogischen Diagnostik. Die Rückführung der Kinder in den elterlichen Haushalt oder deren Vermittlung in ein anderes adäquates pädagogisches Angebot sind vorrangige Ziele. Die Kinder leben zur Perspektivklärung für einen längeren, aber begrenzten Zeitraum in der Sozialtherapeutischen Wohngruppe und werden von den Betreuer*innen gezielt auf ihr zukünftiges Lebensumfeld trainiert und vorbereitet. Eine der Zielsetzung entsprechende begleitende Elternarbeit ist dabei unerlässlich und Voraussetzung für die Arbeit in der Wohngruppe.

In der Villa Holzem bildet eine verbindliche Tages- und Wochenstruktur den Rahmen der täglichen Arbeit. Dieser Rahmen gibt den Kindern das notwendige Maß an Sicherheit und Orientierung. Sie sollen hier erst einmal zur Ruhe kommen. Im Tagesverlauf steht vormittags der Schulbesuch der Kinder im Mittelpunkt.

Am Nachmittag finden gezielte Freizeitaktivitäten statt. Dazu laden das große Außengelände und der Wald ein. Pädagogisch-therapeutisches Reiten wird extern für alle Kinder in der Gruppe angeboten.  An den Wochenenden werden Ausflüge unternommen, auch Ferienreisen finden statt. Neben der pädagogischen Diagnostik im gruppenbezogenen Kontext sind auch externe therapeutische Angebote für die Kinder gegeben.

Die Atmosphäre in der Villa Holzem vermittelt den Kindern Geborgenheit und das Erleben eines sicheren Ortes. Feste wie Weihnachten und Karneval werden gemeinsam gefeiert. Das Betreuungsangebot ist stationär. Das bedeutet, Sie teilen sich im Team die anfallenden Nachtbereitschaften (24h-Dienste).

In Zahlen: Sie begleiten mit dem Team bis zu sechs Kinder im Alter von 6 – 10 Jahren.

Team: Sie arbeiten in einem stabilen Team von 7 Personen.

Zielgruppe: Kinder, deren Herkunftsmilieu den Erziehungsauftrag nicht sicherstellen kann, die u. a. Gewalt- und Missbrauchserfahrungen gemacht haben.

Ziel: Entwicklung einer Lebens- und Wohnperspektive, die u.a. auch die Rückführung in den elterlichen Haushalt beinhaltet.

Ihre Aufgaben: Sie unterstützen die Kinder in ihrem Alltag in Bezug auf Schule, Sozialkompetenzen und Alltagsbewältigung. Sie gestalten ein stabiles Lebensumfeld. Dabei steht die Perspektiventwicklung des Kindes in Zusammenarbeit mit Eltern, Jugendämtern, Ärzt*innen und Psycholog*innen im Vordergrund.

Ihr Profil: Wir suchen vor allem erfahrene Kräfte, die gerne mit Kindern zusammenarbeiten. Sie können Nähe zulassen und kennen trotzdem Ihre Grenzen. Ebenso können Sie emotionale Situationen aushalten. Berufsanfänger, mit Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern in der Jugendhilfe, können sich ebenfalls auf diese Stelle bewerben. Sie besitzen einen Führerschein.

Arbeitsort: Wachtberg-Holzem. Sie arbeiten in einer großzügigen und modern gestalteten Villa mit großem Außengelände. Dort gibt es neben einer Grillmöglichkeit und Feuerstelle einen tollen Ausblick. Weiterhin finden Sie ein Waldstück in der Nähe. Einkaufsmöglichkeiten sind fußläufig erreichbar.

Interessiert? Rufen Sie uns an unter: 0228-3827-294, Ansprechpartnerin ist Maria-Katharina Finken. Oder schicken Sie Ihre Bewerbung unter Angabe der Referenznummer 166STV an: Evangelische Evangelische Jugendhilfe Godesheim gGmbH, Frau Finken, Venner Str. 20, 53177 Bonn

** entsprechend dem Fachkräftegebot der Kinder- und Jugendhilfe


Wir bieten:

  • Interne und externe Schulungs-und Fortbildungsmaßnahmen mit Kostenübernahme und einem besonders großen Zeitkontingent z.B. zu den Themen Bindung, Trauma, Kommunikation, Medienpädagogik, Erlebnispädagogik, Sexualpädagogik, Leitungsfortbildung
  • Entwicklungsmöglichkeiten durch einen großen und vielseitigen Arbeitgeber
  • In vielen Einrichtungen gibt es eine monatliche Teamsupervision
  • Vergütung nach BAT-KF mit Feiertags-, Wochenend- und Nachtbereitschaftszulagen
  • Zusätzliche Altersvorsorge (KZVK)
  • Jahressonderzahlung ca. 80-90% des Durchschnittsmonatsgehaltes
  • Beratung in persönlichen Krisen durch unsere Seelsorgerin/ Pfarrerin
  • Möglichkeit von unbezahltem Sonderurlaub von bis zu 20 Tagen
  • Möglichkeit der Gewährung von Mitarbeiterkrediten
  • Option der Teilzeitarbeit von 100% auf 80% für jeden Mitarbeitenden der EJG

Jetzt online bewerben!

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Maria-Katharina Finken zur Verfügung:

Das 60-Sekunden Online-Bewerbungsformular















Sollten Ihre PDF-Dateien zu groß sein, können Sie diese über ein Online-Tool wie beispielsweise https://pdfcompressor.com/de/ verkleinern.


Sie sind dabei, uns über unsere Internet-Bewerberseite persönliche Daten von Ihnen zu übermitteln. Bevor Sie Ihre persönlichen Daten an uns übermitteln und mit Ihrer Online-Bewerbung fortfahren, bitten wir Sie, unsere Datenschutz-Bestimmungen sorgfältig durchzulesen und uns dies zu bestätigen*.




Sie haben Rückfragen?

Ihre Ansprechpartnerin für diese Stelle ist Frau Maria-Katharina Finken