Qualitätsmanagement

Als lernende Organisation haben wir unser Qualitätsmanagement als wichtigen "Entwicklungshelfer" und als Grundstein zu eigener Professionalisierung schätzen gelernt.

Als moderner Jugendhilfeverbund verstehen wir Qualitätsmanagement als dialogischen Prozess, der stetig aktiv bearbeitet werden muss. Die Einbindung interner wie externer Kooperationspartner ist wesentlicher Aspekt unseres Qualitätsverständnisses.

Wir orientieren uns an den Grundsäulen der European Foundation for Quality Management (EFQM), um Qualitätsstandards entwickeln, Qualitätsziele erreichen und an die Veränderungen im Bedingungsgefüge erzieherischer Hilfen anpassen zu können.

Eine umschriebene Organisationsstruktur innerhalb derer Verantwortlichkeiten, Abläufe und  Strukturen sowie die Bereitstellung entsprechender Sachmittel festgelegt ist, unterstützt qualitätsfördernde Maßnahmen und bedarfsgerechte Entwicklungen.

Der Qualitätsentwicklungsprozess der Einrichtung ist geeignet, Prozesse auf breitem Weg anzustoßen. Durch unterschiedlichste Evaluationen - Umfragen, Teamdialoge, Arbeitskreise, Fachkonferenzen, Workshops sowie ein breit aufgestelltes Anregungs- und Beschwerdemanagement - soll es gelingen, eine Kultur zu installieren, die Qualitätsentwicklung lebendig macht und Beteiligungsprozesse unterstützt.

undefinedFormular für Anregungen und Kritik